Wappen der Verbandsgemeinde Bodenheim

    Auszug aus dem Gutachten des Landesarchivs Speyer vom 26.09.1985:

    Das Wappen der Verbandsgemeinde Bodenheim wird wie folgt beschrieben:


    In von Rot und Silber schräglinks geteiltem Schildbord durch einen von Rot und Silber geteilten Schräglinksbalken von Silber und Rot geteilt, oben eine grünbeblätterte grüne Weintraube, unten ein sechsspeichiges silbernes Rad.

    Wappenbegründung:

    In den Orten der Verbandsgemeinde Bodenheim übten vor der Französischen Revolution das Hochstift Mainz und verschiedene Mainzer Stifte und Klöster, namentlich das Domstift, Hoheitsrechte aus und hatten ausgedehnte Besitzungen. Für die Vielzahl der geistlichen Grundherren stehen das silberne Rad in Rot für das Hoch- und der von Rot und Silber geteilte Querbalken für das Domstift. Hauptwirtschaftsgrundlage der Gemeinde ist heute der Weinbau; hierfür steht die Traube. Auf diese Weise vereint das Wappen der Verbandsgemeinde Bodenheim Geschichte mit der Wirtschaftsform der Gegenwart. Das Wappen ist somit historisch begründet und heraldisch einwandfrei.