Frauennotruf informiert über Unterstützungsangebot in Krisenzeit

    Unterstützung und Beratung trotz Corona-Krise –
    Frauennotruf informiert über Unterstützungsangebot in Krisenzeit

    Der Frauennotruf Mainz e.V. hat ein Aktualisierung auf seiner Internetseite vorgenommen: „Wir sind
    für Sie da! Wir stehen Ihnen auch in Zeiten der Corona-Krise mit unseren Unterstützungsangeboten
    zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 06131-221213 und per E-Mail info@frauennotrufmainz.
    de (auch zur Terminvereinbarung) oder Sie nutzen unsere sichere Onlineberatung.“

    Die Fachstelle zum Thema Sexualisierte Gewalt will damit deutlich machen: „Wir lassen Sie nicht
    alleine. Gerade in bedrohlichen Krisen-Zeiten, können alte Wunden und Ohnmachtsgefühle wieder
    hochkommen“, wissen die Mitarbeiterinnen Anette Diehl und Eva Jochmann. Die beiden langjährigen
    Beraterinnen der Einrichtung wissen außerdem: „Wenn Familien, Paare, Wohngruppen isolierter von
    außen sind und aufeinander rücken müssen, kann es in Gewalt-Beziehungen auch vermehrt zu
    sexualisierten Übergriffen kommen.“

    Die Fachstelle steht seit über vierzig Jahren mit einem breiten Unterstützungsangebot denen zur
    Seite, die sexualisierte Grenzverletzungen, Übergriffe oder Gewalt erlebt haben – viele vor langer
    Zeit. Auch zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz gibt es Angebote. „Es kommen nicht nur
    selbst Betroffene zu uns, sondern auch etliche Bezugspersonen und Angehörige,“ so Diehl und
    Jochmann.

    Seit letzter Woche betreten nur wenige Besucherinnen die Räume des Frauennotrufs: „Die meisten
    nehmen die Beratung lieber telefonisch oder schriftlich wahr – unsere Online-Beratung ist sehr
    geeignet für diese Zeiten.“ Einige müssen auch die Beratungstermine absagen, weil sie Kinder
    betreuen müssen oder andere wichtige Vorkehrungen treffen.

    Auch für eine mögliche Ausgangssperre sei der Frauennotruf gerüstet „Wir hoffen, dass alle, die
    Redebedarf zu einer Gewalterfahrung haben, sich gerade in diesen Zeiten an uns wenden. Unser
    Internet-Banner sagt es deutlich: Zögern Sie nicht, auch weiterhin Kontakt zu uns aufzunehmen!
    Wir wünschen Ihnen alles Gute – bleiben Sie gesund!“

    Verantwortlich: Anette Diehl, aktuell erreichbar über

    Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.