Bildbeschreibung: Bebauungsplan / Bildnachweis VG Bodenheim

    Bauleitplanung

    Aufstellung des Bebauungsplanes „Kapelle, 4. Änderung

    Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses
    Unterrichtung der Öffentlichkeit
    Auslegung des Planentwurfs


    Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Bodenheim hat in seiner Sitzung am 20. März 2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Kapelle“, 4. Änderung nach § 2 Abs. 1 BauG beschlossen. Die Änderung wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.

    Ziel der Planung ist es, für eine noch einzurichtende Natur-Kindertagesstätte-Gruppe ein Gebäude errichten zu können. Dafür sollen auf dem Gelände des Traumgartens eine überbaubare Grundstücksfläche sowie zwei Stellplätze festgesetzt werden. Weiter soll eine bisher nicht hergestellte Spielplatzfläche in die Ortsrandeingrünung integriert und zwei Weinbergflächen als Flächen für die Landwirtschaft festgesetzt werden, für die eine bisher vorgesehene Extensivierung vorhandener Rebzeilen nicht in Betracht kommt.

    Im beiliegenden, nicht maßstäblichen Lageplan, ist der Geltungsbereich durch eine dick gestrichelte Linie gekennzeichnet. Der Plan hat keine Rechtswirkung und dient nur dem besseren Verständnis dieser Bekanntmachung.

    Nach § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB wird hiermit bekannt gemacht, dass sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung

    bis einschließlich Donnerstag, dem 27. Dezember 2018

    im Rathaus der Verbandsgemeinde Bodenheim, Am Dollesplatz 1, 55294 Bodenheim, 1. Stock, Zimmer 123 während der üblichen Öffnungszeiten der Verwaltung oder telefonisch unter 06135-72130 oder 06135-72266 unterrichten und zur Planung äußern kann.

    Der Bebauungsplanentwurf einschließlich der Begründung liegt in der Zeit von

    Freitag, dem 28. Dezember 2018 bis
    einschließlich Montag, dem 28. Januar 2019

    während der Öffnungszeiten der Verwaltung Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.00 bis 11.30 Uhr, Mittwoch von 14.00 bis 19.00 Uhr, sowie während der sonstigen Dienststunden nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 06135-72130 oder 72266), bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bodenheim, Am Dollesplatz 1, Zimmer 123, zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Änderung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt wird, da es sich um eine Maßnahme der Innenentwicklung handelt. Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wird nicht durchgeführt und ein Umweltbericht wird nicht erstellt. Die Änderungen wirken sich auch nicht auf die Grundzüge der Planung aus und es bestehen keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung der Erhaltungsziele und des Schutzzwecks der Natura 2000 - Gebiete im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes.

    Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift bei der Verbandsgemeindeverwaltung abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

    Der Planentwurf einschließlich Begründung steht Ihnen während der Auslegungsfrist auch im Geoportal des Landes Rheinland-Pfalz (Suchbegriff „Offenlage Bodenheim“) zur Verfügung.

    Bodenheim, den 12. Dezember 2018
    Dr. Robert Scheurer
    Bürgermeister