Dienstleistungen A - Z

    / Checkliste Autokauf (gebraucht)

    Leistungsbeschreibung

    Checkliste Autokauf (gebraucht)

    Sie haben sich entschieden ein gebrauchtes Fahrzeug zu erwerben oder haben dieses bereits erworben.

    Generelle Informationen und Services dazu stehen Ihnen unter Portalen verschiedener Autozeitschriften, Automarken oder Tankstellenmarken mit Automarkt, Infos und Kaufverträgen,aber auch Testberichten zur Verfügung.

    Außerdem sind die Verkaufsanzeigen und Händlerangebote der Tageszeitungen gerade an Samstagen, aber auch mittwochs sehr umfangreich.

    Desweiteren hat jeder Hersteller auf seiner Web-Site auch ein Gebrauchtwagenangebot der angeschlossenen Händler, meistens inkl. Finanzierungsangebote.

    Bei der Besichtigung Ihres Wunschfahrzeuges sollten Sie folgendes beachten:

    Check der Fahrzeugpapiere

    • Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 (ehemals KfZ-Schein und Brief)
      Überprüfen Sie die Zulassungsbescheinigungen, ob die Fahrzeugdaten übereinstimmen und der Verkäufer rechtmäßiger Eigentümer ist. Wichtig ist, dass alle nachträglichen Veränderungen (zum Beispiel breitere Felgen und Reifen) eingetragen sind. Stimmt der Tag der Erstzulassung in beiden Papieren überein? Liegen Ersatzpapiere vor versuchen Sie festzustellen, wieviele Halter das Fahrzeug bereits hatte.
    • Anzahl der Vorbesitzer
      Achten Sie im auf die Zahl der Vorbesitzer in den Papieren. Je weniger Vorbesitzer, umso besser!
    • Fahrgestellnummer
      Kontrollieren Sie, ob die Fahrgestellnummer in den Fahrzeugpapieren mit der am Fahrzeug übereinstimmen. Die Motornummer hat übrigens keine Bedeutung.
    • Wartung und Reparaturen
      Sie sollten die Kundendiensthefte kontrollieren und Belege über größere Reparaturen einsehen. Dabei auf Datum und Kilometerstand achten. Eventuell können Sie in der Werkstatt Informationen über den Wagen einholen. Bei reparierten Unfällen sollten Sie sich Bilder und Gutachten zeigen lassen.
    • TÜV-Termin
      Je später der nächste TÜV-Termin liegt, um so besser (siehe Fahrzeugpapiere und TÜV-Plakette hinten am Nummernschild). Lassen Sie sich den Prüfbericht zeigen.

    TÜV/Pflege:

    Während des Betriebs müssen Sie bei Neuwagen nach drei Jahren, dann immer nach zwei Jahren zum TÜV. Den Termin hierfür können Sie in manchen Städten sogar online vereinbaren. Die ASU wird meist gleich mit erledigt, manchmal kann Ihnen das auch Ihre Werkstatt abnehmen. Ansonsten sollten Sie regelmäßig schauen, ob Ihre Versicherung noch günstige Konditionen bietet. Im Schadenfall besteht ein Sonderkündigungsrecht und Sie können die Versicherung wechseln. Bei Streitfragen lohnt sich die Mitgliedschaft in einem Automobilclub oder eine Autofahrerrechtschutzversicherung.

    Unterhalt des Fahrzeugs

    Die Spritpreise bestimmen mittlerweile schwerpunktmässig den Unterhaltsaufwand der Fahrzeuge.

    Eine Übersicht über die zu erwartenden Versicherungskosten können Sie sich bei
    verschiedenen Versicherungen online errechnen lassen.

    Um bei längeren Fahrten Umwege zu vermeiden, können Sie Ihre Fahrtrouten auch .

    Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrem neuen Fahrzeug und allzeit gute Fahrt.

    Bemerkungen


    Zum Schluss können Sie sich in vielen Zulassungsstellen noch ein Wunschkennzeichen reservieren.