Harxheim

    Auszug aus dem Gutachten des Herrn Dr. Phil. Heinz Leitermann, März 1967:

    Das Wappen der Ortsgemeinde Harxheim wird wie folgt beschrieben:

    Wappen der Ortsgemeinde Harxheim
    In Gold eine grüne Ähre und ein grüner blattloser Eichenzweig mit je einer nach unten hängenden und nach oben stehenden Eichel, die sich kreuzen und mit einer blauen Traube belegt sind.

    Wappenbegründung:

    Harxheim besitzt eine Ortswappentradition, die sich bis in das 16. Jahrhundert zurückführen lässt. Zu Beginn dieses Jahrhunderts erscheint das „Gerichts Sigel zu Harxheim“, das im Wappenschild einen senkrecht stehenden Halm mit Ähre zeigt, kreuzweise belegt mit einem blattlosen Rebstiel mit Traube und einem Eichenzweig mit zwei Eichel unten beseitet von zwei Sternen. (Staatsarchiv Marburg, Siegelsammlung. Vergl. auch Wappenvorschlag mit ergänzten Farben im „Hessischen Ortswappenbuch“ Nr. 336.) 1564 ist ein Gerichtssiegel (Abdrücke im Stadtarchiv Mainz) belegt, das im Schild nur den Eichenzweig mit Eichel und den Rebstiel mit Traube gekreuzt und unten von drei Äpfel bewinkelt zeigt. Ein drittes „Gericht Insigel zu Harxheim“ von 1636 (Abdrücke im Stadtarchiv Mainz) zeigt das oben beschriebene Wappenbild nur mit dem Unterschied, dass die Ähre nach unten hängt. Dieses Wappenbild scheint bis in die napoleonische Zeit in Gebrauch gewesen zu sein. Die Angabe von Brilmayer („Rheinhessen in Vergangenheit und Gegenwart“) nach der das Mainzer Rad im Ortswappen geführt wurde, ist nicht beweisbar. Im 19. Jahrhundert und in der Gegenwart ging die Kenntnis der alten Ortswappen verloren.

    Für die Gestaltung eines modernen Ortswappens eignet sich formal das Wappenbild von 1936 in seiner klaren und strengen Komposition am besten als Vorbild. Eine Veränderung bedeutet nur die aus künstlerischen Gründen überlegte andere Stellung der Ähre. Die Farbgebung ergibt sich logisch nach heraldischen Gesetzmäßigkeiten. Auf diese Weise entsteht ein klassisch schönes, historisch begründetes und heraldisch einwandfreies Ortswappen, dessen Motive auf die bodenständige Fruchtbarkeit der Landschaft rings um Harxheim hinweisen.